Rollladen – Schutz vor Kälte, Wärme und Langfingern

Ob Neubau oder Renovierung, bei Sanierung oder Modernisierung: Es gibt heute kaum noch ein Wohngebäude ohne Rollladen. Das hat auch seinen guten Grund: In Zeiten der Einsparung von teurer Energie schonen diese Elemente Ihr Bankkonto und machen sich deshalb schnell bezahlt.

Seit mehr als 30 Jahren sind wir kompetenter Ansprechpartner für Handwerk und Industrie, für Hausbesitzer und für den privaten Kunden. Wir haben uns von Anfang an auf die fachgerechte Montage und auf eine kostengünstige Wartung von Rollladensystemen aller Art spezialisiert. Als Fachhändler arbeiten wir ausschließlich mit namhaften Herstellern zusammen, denn die Verarbeitung erstklassiger Materialien und deren einwandfreie handwerkliche Verarbeitung gehören von Beginn an zu unserer Geschäftsphilosophie. Diese setzen wir nach wie vor konsequent und kompromisslos um. Das ist einer der Gründe, weshalb unser Fachbetrieb einen ausgezeichneten Ruf genießt und uns einen riesigen Kundenstamm von Aachen bis Olpe und von Dortmund bis Konstanz beschert hat.

Schutz vor Kälte, Wärme und vor Langfingern

Rollladen eignet sich im Sommer vorzüglich dazu, Räume abzuschatten und damit ein angenehmes Raumklima zu schaffen. Außerdem stellt er einen hervorragenden Sonnenschutz dar und schützt empfindliches Mobiliar, teure Tapeten und wertvolle Teppiche vor einem Ausbleichen durch stark einfallendes Sonnenlicht. Im Winter dagegen lassen diese Elemente die Kälte draußen und tragen mit ihren isolierenden Eigenschaften erheblich dazu bei, kostbare Energie zu sparen und damit die Heizungskosten deutlich zu senken.

Keineswegs unterschätzen sollte man auch die einbruchhemmende Wirkung von diesem Sonnenschutz. Denn es ist einwandfrei nachgewiesen, dass Einbrecher von ihrem unheilvollen Wirken sofort ablassen, wenn sie laute Geräusche verursachen. Lärm jedoch lässt sich beim unbefugten Aufhebeln eines heruntergelassenen Rollladens mit Sicherheit nicht vermeiden. Während in einem Neubau Rollladen heute selbstverständlich sind und schon lange zu den Standard-Bauelementen gehören, lassen sich ältere Ein- und Mehrfamilienhäuser problemlos mit diesen Elementen nachrüsten. Hierbei ist es jedoch außerordentlich wichtig, die örtlichen Gegebenheiten exakt in Augenschein zu nehmen, um dann das optimale System für den jeweiligen Altbau auszuloten. Wir kommen auf Wunsch gerne zu Ihnen, schauen uns Ihre Wohnsituation an und unterbreiten Ihnen danach völlig kostenlos und unverbindlich ein Angebot einschließlich der kompletten Montage.

Kunststoff oder Aluminium: Vor- und Nachteile

Rollladen bestehen aus einzelnen Stäben, die entweder aus Kunststoff oder Aluminium bestehen. Beim Kunststoffrollladen sind diese Profile doppelwandig konstruiert, was einen zusätzlichen isolierenden Effekt hat. Er ist preislich auch am günstigsten. Heute gibt es diese Elemente in allen denkbaren RAL-Farben. Sie sind durch entsprechende Zusatzstoffe bei der Herstellung nahezu lichtecht. Es sollten jedoch nur Fenster mit Kunststoffrollladen ausgerüstet werden, die nicht breiter als etwa 2 Meter sind. Sonst droht bei starkem Wind ein Durchbiegen, wodurch die Stäbe seitlich aus der Führungsschiene herausspringen können.

Anders sieht es beim Aluminiumrollladen aus. Die ebenfalls doppelwandigen Stäbe dieses Licht- und Kälteschutzes sind in aller Regel mit Polyurethan ausgeschäumt, isolieren dadurch noch besser und sind natürlich auch wesentlich stabiler als ein Kunststoffrollladen. Die Aluminiumprofile eignen sich deshalb durchaus auch für größere Fenster und für ein- oder zweiflügelige Terrassentüren.

Freie Auswahl bei der Bedienung

Als Fachbetrieb erklären wir Ihnen natürlich auch genau, wie Ihr Sonnenschutz am besten zu bedienen ist. Normalerweise werden die Panzer (so nennt man das aufgewickelte Element) mittels eines Gurtbandes bedient, das einerseits an der Gurtscheibe oben an der Rollladenwelle angebracht ist und sich andererseits in einem Gurtkasten im jeweiligen Raum aufwickelt.

Sollte ein Element aufgrund seiner Größe nur schwer zu bedienen sein, empfehlen wir Ihnen ein so genanntes Untersetzungsgetriebe, was die Handhabung erheblich erleichtert. Die Bedienung ist auch mittels einer Kurbel möglich. Und wenn Sie es ganz besonders bequem lieben: Alle Arten dieses Sonnenschutzes lassen sich auch mittels Motoren hoch- und runterfahren. Bei einem solchen Antrieb handelt sich um Rohrmotoren, welche in die Welle eingeschoben werden und somit unsichtbar bleiben.

Gutes Zubehör macht sich langfristig bezahlt

Zu einem perfekten Rollladensystem gehören auch einwandfrei konstruierte seitliche Führungsschienen und ein gut isolierter Rollladenkasten. Der Grund: Bei einem heftigen Sturm bewegt sich der Rollladenpanzer, indem er immer wieder in Richtung Fensterscheibe gedrückt wird. Damit hierbei kein störendes klapperndes Geräusch entsteht, sollten die seitlichen Führungsschienen mit einer Gummi- oder Bürstendichtung ausgestattet sein. Der oben angebrachte Rollladenkasten dagegen muss unbedingt über eine gute Wärmedämmung verfügen.

Dann bleibt es selbst bei sehr niedrigen Außentemperaturen drinnen wohlig warm. Übrigens: Ein solcher äußerer Fensterbehang eignet sich neben seiner Eigenschaft als isolierendes Element und als optimaler Sonnenschutz auch blendend als wirkungsvolles Objekt des Schallschutzes.

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich

Sie sehen also, es gibt eine Menge zu bedenken, bis man die richtigen Rollladen für seine Wohnung gefunden hat. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung und zeigen Ihnen Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme auf. Vertrauen Sie dabei auf unsere Fachkompetenz, die wir uns durch eine langjährige Erfahrung angeeignet haben. Rufen Sie uns doch einfach einmal an. Gern beraten wir danach auch Sie kostenlos und absolut unverbindlich.